• Consultant TIBCO

    Standort: Paris intramuros

    Auf dieses Projekt kannst du dich direkt hier bei DCAPS bewerben.
    Geforderte Fähigkeiten:

    Référence: CR/077023
    Début: 13.01.2020
    Lieu de mission: Paris intramuros
    Langue(s): français / anglais

    Description

    emagine recherche un Consultant TIBCO pour un client final.

    • Indispensable : Tibco BW 5.13 - EMS 8.1- Méthodes Agile ;
    • Démarrage : Dès que possible
    • Durée : 1an +
    • Lieu : Paris - Intramuros
    • Contexte Projet :
    • Notre client cherche à renforcer son équipe avec un Consultant TIBCO

    Missions et responsabilités

    Au quotidien, vous serez amené à effectuer les tâches suivantes:

    • Développement des flux EAI TIBCO
    • Rédaction spécifications techniques
    • Assistance pour qualification technique des flux
    • Support niveau trois pour les projets (occasionnellement)

    Compétences et profil requis

    Formation / Profil

    Les compétences demandées pour les postes sont les suivantes:

    • De formation bac+5, vous justifiez d'un minimum de 5 ans d'expérience dans le TIBCO et développement de flux
    • Anglais professionnel
    • Maitrise de Tibco BW 5.13/EMS 8.1/XSLT/XML/JSON/SQL - Java/J2EE -
    • Connaissance de Linux/Kafka/Cassandra

    Ein Projekt von Emagine

  • FPGA Programmierer (m/w/d)

    Standort: Großraum München; Remote

    Auf dieses Projekt kannst du dich direkt hier bei DCAPS bewerben.
    Geforderte Fähigkeiten:
    Ihre Aufgaben
    • Entwicklung eines Verstärkers für optische Sensoren (bis zu 40 Kanäle, bestehend aus Sender und Empfänger)
    • Multiplexen der Sensorkanäle
    • Abtastrate pro Kanal von 200kHz
    • Implementierung der Steuerung der Kanäle in einem FPGA (Cyclone IV E EP4CE22F)
    • Implementierung von „Echtzeit“-Funktionen (Signalauswertung und schalten der Ausgänge) im FPGA
    • Implementierung von Einstellungs- und Diagnosefunktionen im NIOS II Microcontroller im FPGA
    Ihre Qualifikationen
    • Kenntnisse in FPGA Programmierung des FPGA Cyclone IV E EP4CE22F
    • Kenntnisse in der Implementierung eines NIOS II Microcontrollers
    Referenz:
    122815
    Start:
    07.01.2020 (ASAP)
    Dauer:
    30.06.2020 + Option
    Standort:
    Großraum München und Remote
    Umfang:
    full-time (50 - 100%)
    Sprachen:
    Deutsch (must-have)

    Ein Projekt von Westhouse Group

  • Auf dieses Projekt kannst du dich direkt hier bei DCAPS bewerben.
    Geforderte Fähigkeiten:

    Referenznummer: CR/076944
    Startdatum: 15.01.2020
    Ort: Hamburg / Berlin
    Sprache(n): Deutsch

    Beschreibung

    Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir ab Januar einen Elektroniker / Techniker (m/w/d) für die Inbetriebnahme von Schienenfahrzeugen am Standort Berlin und Hamburg:


      Das sind die Aufgaben

      Ihre Aufgaben:

      • Wiederinbetriebnahme der Fahrzeuge
      • Mitarbeite beim Software-Aufspielen und -Auslesen
      • Fehlersuche und Fehlerbehebung
      • Durchführung der Wiederinbetriebnahme nach IBS-Anweisung inkl. Funktionstest
      • Prüfen der Produzenten-spezifischen Programme

      Kompetenzen und Profil

      Qualifikation / Profil

      Das bringen Sie mit:

      • Abgeschlossene Ausbildung als Elektroniker, Elektrotechniker, Mechatroniker oder eine vergleichbare Ausbildung
      • Erfahrung in Inbetriebnahme von Schienenfahrzeugen von Vorteil
      • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise
      • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

      Ein Projekt von Emagine

    • Lobster Developer (m/w/d)

      Standort: Luzern

      Auf dieses Projekt kannst du dich direkt hier bei DCAPS bewerben.
      Geforderte Fähigkeiten:
      Ihre Aufgaben
      • Entwicklung von EAI Prozessen mit Lobster Data für den Datenaustausch Prozesse zwischen dem zentralen SAP ERP angeschlossenen Umsystemen (asynchron)
      • Ansprechpartner für die technische Weiterentwciklung der digitalen Schnittstellen
      • Bearbeiten der Anfragen von Handlespartnern und der inernen Key-User
      • Formulierung der technischen "change requests"
      • Einarbeitung in bestehende Lobster Data, Lobster PIM und Lobster SCM Prozesse und Weiterentwicklung dieser Module
      • Koordination von extern vergebenen Programmanpassungen mit den Partnern
      • Monitoring der Datenaustausch Prozesse
      • Mitarbeit bei Release Updates der installierten Produkten
      Ihre Qualifikationen
      • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Informatiker oder Weiterbildung zum Wirtschaftsinformatiker (FH/HF)
      • Erfahrung in der Programmierung von Schnittstellen mit EAI-Tools
      • Fundierte Kenntnisse der Lobster Produkte
      • Vertiefte Kenntnisse in SQL
      • Breite Erfahrung mit SAP-Schnittstellen (IDOC's)
      • Lösungsorientierte, teamfähige Arbeitsweise
      • Fliessende Deutsch- sowie Englischkenntnisse
      Referenz:
      122733
      Start:
      06.01.2020 06.01.2020
      Dauer:
      10.04.2020
      Standort:
      Luzern
      Umfang:
      full-time 100%

      Ein Projekt von Westhouse Group

    • Java Architekt (m/w/d)

      Standort: Bremen

      Auf dieses Projekt kannst du dich direkt hier bei DCAPS bewerben.
      Geforderte Fähigkeiten:
      Meine Aufgaben
      • Neu- und Weiterentwicklung der Java-Software für internationalen Web-Portale und das Backoffice
      • Umsetzung fachlicher Anforderungen
      • Identifizierung Möglichkeiten zur technischen Optimierung und Modernisierung des Quellcodes sowie der Architektur
      • Kommunikation mit Product Owner und Stakeholdern und Entwurf wartbare Lösungen für den Webshop
      • Verantwortung für die Anwendung definierter Entwicklungsstandards
      • Automatisierung von Build-Prozessen in Gradle und Unit-Tests in Spock
      • Sicherstellung der Codes durch automatisierte Tests nach Clean-Code-Prinzipien


      Meine Qualifikationen
      • Erfahrungen im E-Commerce-Umfeld mit Webshops
      • Erfahrung in der Entwicklung einer Java-Enterprise-Anwendung
      • Erfahrung in Single-Page-Application-Frameworks, vorzugsweise Angular 2+ sowie Erfahrung in Groovy
      • Gute SQL- und Datenbank-Kenntnisse
      • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

      Meine Vorteile
      • Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einer zukunftsträchtigen und innovativen Branche­
      • Zentrale Lage des Unternehmensstandorts

      Projektinformationen
      • Unser Kunde ist ein erfolgreiches Unternehmen, das neben einer hervorragenden Positionierung auf dem Markt auf ein spannendes und dynamisches Arbeitsumfeld verweisen kann.

      Ein Projekt von Hays

    • BMC Remedy ITSM Suite Entwickler (w/m)

      Standort: REMOTE ggf Ludwigsburg

      Auf dieses Projekt kannst du dich direkt hier bei DCAPS bewerben.
      Geforderte Fähigkeiten:

      Remedy Developer

      1) Aufbau und Inbetriebnahme

      Das E-/K-System wird aus Sicht der Infrastruktur bereitgestellt. Es ist die Software für den AR-Server

      (Laufzeit und Entwicklung sowie notweniger weiterer Software) zu installieren und mit dem jeweiligen

      Datenbanksystem zu integrieren. Die Integration umfasst hierbei ggfs. notwendige Anpassungen, da die Datenbank

      eine Spiegelung des P-Systems ist. Es ist ebenfalls das MidTier (WAR-Archive) für das jeweilige System

      bereitzustellen.

      Zur Erprobung soll zunächst auf dem E-System auch das Reporting von Remedy installiert werden. Nach

      erfolgreicher Erprobung ist diese Komponente auch auf dem K- und P-System ausgerollt werden.


      2) Upgrade / Aktualisierung

      Um die Systeme weiterhin supportfähig zu halten ist ein Upgrade von 9.1 in Richtung 18.x vorgesehen und unter

      Beachtung der Lizenzbedingungen durchzuführen.


      3) Analyse Berechtigungskonzept

      Das bisher vorhandene Berechtigungskonzept der Anwendung trifft die heutigen Anforderungen nur noch teilweise.

      Es ist eine Analyse der Rollen und Berechtigungen durchzuführen und mit den aktuellen Anforderungen

      abzugleichen. Aus dieser dokumentierten Soll-Ist-Darstellung muss der Soll-Zustand umgesetzt werden. Aus der

      Analyse kann es sich ebenfalls ergeben, dass die für technische Zweckeverwendeten Benutzer anzupassen sind.

      In diesem Zuge muss auch eine Trennung zwischen technischer und fachlicher Administration vorgenommen werden.

      Durch diese Trennung muss das neben dem SSO vorhandene manuelle Login entfernt werden. 4) Lizenzen

      Durch die Hinzunahme weiterer Benutzer sind weitere Lizenzen notwendig. Um zu vermeiden, dass unnötige

      Lizenzen gekauft werden, müssen die abgelehnten Lizenzen analysiert werden. Im Anschluss soll die Anzahl der

      zu beschaffenden Lizenzen bestimmt werden.

      Aufgrund des Berechtigungs - und Rollenkonzepts kann zurückgeschlossen werden, welcher Benutzer aus welcher

      Organisationseinheit aktiv ist. Es ist zu prüfen, ob eine Lizenzbeschränkung (Anzahl der zur Nutzung

      bereitgestellten Lizenzen je Organisationseinheit) umgesetzt werden kann und welche Rahmenbedingungen hierzu

      notwendig sind.


      5) Archivierung und Löschung

      Aufgrund gesetzlicher Regularien müssen PRMS-Tickets archiviert und zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht

      werden. Es ist ein entsprechendes technisches Konzept unter Berücksichtigung der vorhandenen Infrastruktur

      (Hard- und Software) nach fachlicher Vorgabe zu erarbeiten. Hierbei ist auch der Zugriff auf archivierte Daten

      im Hinblick auf die Performance zu berücksichtigen.

      Entwicklungstätigkeiten


      6) Mailversand

      Der Mailversand wird heute über POP3 realisiert. Es ist eine Umstellung auf IMAP vorzunehmen.


      7) Attachments (Anhänge) zu Tickets

      Die Attachments zu den Tickets werden derzeitig in der Datenbank gespeichert. Zum einen ist die Speicherung so

      umzustellen, dass die Attachments auf dem Dateisystem des AR-Servers gespeichert werden und zum anderen müssen

      die bisherigen Attachments auf das Dateisystem ausgelagert werden (Migration der Attachements).


      8) Look & Feel

      Die graphische Oberfläche wurde für den IE11 optimiert. Das entsprechende Look & Feel ist auf Google Chrome

      und ggfs. Firefox zu übertragen. Zu berücksichtigen ist hierbei auch die Verwendung von IE11-Nachfolgern.


      9) Ticket Druck

      Die Funktionalität des Ticket Druck, insbesondere Laufzeit entspricht den Erwartungen. Diese Funktionalität

      ist zu überarbeiten.


      10) Performance

      Die vorhandenen Workflows zeigen reproduzierbar Laufzeitschwächen auf. Es ist über AWR-Reports und

      Netzwerkanalysen nachweisbar, dass Probleme in den Workflows liegen. Diese Performance-Löcher sind zu

      analysieren und zu beseitigen.


      11) PRMS-Navigation

      Das aktuelle Design der PRMS-Navigation mit den mehrfachen Suchtabellen je Thema und der nicht

      funktionierenden Größenänderung der Tabellen innerhalb der Verschachtelung der Reiter soll ersetzt werden.

      Es wird EINE Tabelle (pro Zieltabelle) in einem neuen Reiter-Bereich erstellt (um hier den vertikalen Platz

      mit/ohne Details-Bereich bis zum unteren Rand ausnützen zu können)

      Über 10 sog. „Quick-Buttons“ werden die Standardsuchen (welche bis jetzt fix auf die Karteireiter verteilt

      waren) für die User hinterlegt. Somit muss diesbezüglich die PRMS-Userkonfiguration erweitert werden.

      Die User können sich ihre Quick-Buttons frei wählen und belegen. Aus einem Set von x vorgegebenen Suchen

      (welche durch die Admins frei definierbar sind, und auch von Key-Usern erstellt werden könnten) kann sich der

      User in seinen User-Einstellungen die passenden Suchen auf einen der 10 Quick-Buttons legen.

      Hierzu wird die aktuelle Filter-Funktion am rechten Rand erweitert – um eine freie Qualifikation hinterlegen

      zu können. Diese dort definierte Suche kann man weiter über das Drop-Down Menü auswählen, aber eben auch auf

      die Quick-Buttons legen.

      Initial werden für alle User die aktuellen Suchen (Unsere Tickets, Meine Tickets…) auf die ersten Buttons

      gelegt.

      Fixe Filterfelder, welche die Suche der Quick-Buttons weiter eingrenzen sollen in der ersten Phase noch nicht

      erstellt werden. Dies soll über die Quick-Buttons Filter-Funktionen mitgenommen werden.

      Initial wird ein fixer Chunk auf 30 Tickets pro Seite eingestellt. Somit werden pro Chunk („Seite“) jeweils 30

      Tickets angezeigt – mittels « und » kann zwischen den Chunks gewechselt werden.


      12) PRMS-Administration

      Es ist ein fixes Chunking auf alle Tabellen aktivieren, kein automatische Refresh bei Reiterwechsel.

      Reiter User: Suche nach Username, letztes Login Datum. (Hierzu ist die Usertabelle um das letzte Login-Datum

      des Benutzers zu erweitern); des Weiteren eine Mehrfachauswahl aktivieren für Löschen-Befehl. Vor dem Löschen

      werden aber die Offenen Tickets des Users ausgelesen – um diese vorher zu schließen oder weiterzuleiten. Diese

      Funktion soll entweder über einen neuen Button „Offene Tickets“ ermöglicht werden – welche in einer Tabelle

      die Usernamen und deren offene Tickets zur direkten Bearbeitung anzeigt – oder eine Anzeige der Anzahl der

      offenen Tickets direkt in den Userdaten (entweder automatisch oder nach dem Drücken des Buttons)

      Reiter Gruppe: Suche nach Gruppenname, OE, Area, Level, Division – sowie anzeige der neuen Spalten.


      13) Bisherige Entwicklungen

      Die bereits durchgeführten Entwicklungen, so Multi-Attachment und „Lösungsfeld/Kommentarfeld“ müssen auf dem E-

      /K-P-System ausgebracht werden.

      Staging-Verfahren

      Die Entwicklung findet auf dem E-System statt. Ein fertiggestelltes Entwicklungspaket/-inkrement wird im

      Repository bereitgestellt. Ein solches Inkrement umfasst:

      • Notwendige Software

      • Dokumentation des Pakets (Fachliches Beschreibung, technische Beschreibung der Umsetzung und bei MidTier-
      Änderungen die Liste von veränderten Dateien)

      • Installationsanleitung


      Auf dieser Grundlage wird das Entwicklungspaket auf das K-System zur Prüfung überführt. Nach erfolgreichem

      Test auf dem K-System wird das P-System mit dem Entwicklungspaket versorgt. Sollte die Prüfung nicht

      erfolgreich sein, so muss ein neues Entwicklungspaket bereitgestellt werden. Sollten aus einen zu vorigen

      Entwicklungspaket auf dem K-System ein Missstand entstanden sein, so muss ein entsprechendes Paket

      bereitgestellt werden, dass dies bereinigt. Nicht mehr benötigte Dateien sind zu entfernen bzw. muss über die

      Installationsanleitung beschrieben werden, wie die Dateien zu entfernen sind.

      Anforderungen

      BMC Remedy ITSM Suite: Fortgeschrittene K.

      BMC Remedy ++++ (excellent), > 4 yrs.

      Ein Projekt von People4Project

    • SAP Identity and Access Management (IAM) Expert with S/4 HAN

      Standort: Greater Area Düsseldorf; Remote

      Auf dieses Projekt kannst du dich direkt hier bei DCAPS bewerben.
      Geforderte Fähigkeiten:
      Your Tasks
      • Overlapping authorisation + authentication concepts
      • Set up corporate identity providers (IDP), products / profiles / claims
      • Connecting IDP’s with service providers
      • SAML protocol, oAuth 2.0 Methodology of SAP role management
      Your Skills
      • Compliance know-how
      • SAP S/4 HANA experience
      • SCRUM Working skills
      • Nice to have Experience with IDP “SAILPOINT” and “openAM”Cloud Environment skills
      Reference:
      122711
      Start:
      06.01.2020 (ASAP)
      Duration:
      30.09.2020 + Option
      Location:
      Greater Area Düsseldorf and Remote
      Volume:
      full-time (100%)
      Languages:
      English (must-have), German (must-have)

      Ein Projekt von Westhouse Group

    • Auf dieses Projekt kannst du dich direkt hier bei DCAPS bewerben.
      Geforderte Fähigkeiten:
      Aufgabe: Zur Unterstützung unseres Kunden suchen wir einen Informationssicherheitsbeauftragten (m/w/d) mit Erfahrung in der kommunalen Verwaltung.

      Unser Kunde bietet Lösungen im Bereich Datensicherheit und Datenschutz. Sie übernehmen die Rolle des Informationssicherheitsbeauftragten und betreuen mehrere Kunden.

      Dabei übernehmen Sie folgende Aufgaben:
      - Bewertung von Sicherheitsrisiken
      - Schwachstellenanalyse und Konzeption von Maßnahmen
      - Dokumentation der Maßnahmen
      - Schulungen zum Thema Informationssicherheit (on-site)

      Das Projekt kann überwiegend remote realisiert werden. Anforderungen: must-have:
      - umfassende Erfahrung im Bereich IT-Informationssicherheit
      - Projekterfahrung im kommunalen Bereich (Bayern)
      - Reisebereitschaft
      - fließende Deutschkenntnisse

      nice-to-have:
      - Erfahrung in unten genannten Umfeld

      Umfeld:
      Informationssicherheit, Datenschutz, Datensicherheit, Zugriffsregelungen, Identity and Access Management, kommunale Verwaltung, Dokumentation, Schulungen, Workshops, Schwachstellenanalysen, Maßnahmenplanung

      Ein Projekt von Contractor

    • Auf dieses Projekt kannst du dich direkt hier bei DCAPS bewerben.
      Geforderte Fähigkeiten:

      Location:  Marburg
      Dauer: 6 Monate
      Beginn: Jan 13, 2020
      Projekt-Nr.: PA013413F

      Projekt Beschreibung

      Für unseren Kunden suchen wir aktuell einen Cisco Security Engineer mit Schwerpunkt Routing und Switching.

      Aufgaben:
      Ticketbearbeitung-, & management, Konfiguration, Implementierung/Rollout und Troubleshooting im Netzwerk-Team

      – Auslastung: 5 Tage/ Woche vor Ort
      – Option auf Verlängerung: ja
      – Remote: nein
      – Reisetätigkeit: nein
      – Projektsprache Englisch + Deutsch

      must have:
      – Kenntnisse in Cisco und Netzwerk (Standard + ACI) / Security (ASA,ISE ggf. Firepower)
      – Englisch fließend
      – Firewalls von Cisco
      – Switches & DC-Switches von Cisco
      – Wireless Equipment von Cisco
      – Routern von Cisco

      nice to have:
      – Nexus
      – Palo Alto & Checkpoint

      Ein Projekt von IPSWAYS

    © 2020 dcaps GmbH | Alle Rechte vorbehalten

    Profil Hochladen

    Bitte wähle hier das Profil (bzw. CV) aus, welches du für zukünftige Bewerbungen verwenden möchtest. Zugelassene Dateiformate sind *.pdf, *.doc, *.docx. Die Datei darf maximal 5MB groß sein. 

    Profil hochladen

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen